Page 14 - PositionReport_276_de
P. 14

 14  Mitgliederporträt Die AOPA Switzerland wächst: Das 10’000. Mitglied Text: Patricia Siebenmann Mein Name ist Patricia, ich bin selbständige Kommunikationsberaterin mit eigener Werbe- agentur in Zürich. Das seit 2003. Studiert und ab- geschlossen habe ich Journalismus in Bern und Fribourg mit Weiterbildungen in Werbung und Copywriting. Der Traum, selbst zu fliegen Der Traum, selbst zu fliegen, verfolgt mich seit über 20 Jahren. Zu meinem fünfzigsten Geburts- tag habe ich mir nun die Ausbildung geschenkt. Dies, nachdem ich mit dem Vater meines Lebens- partners, einem ehemaligen Privatpiloten, zufäl- lig darüber gesprochen habe – und er bei mir die Leidenschaft fürs Fliegen wieder entfacht hat. Bis zum Schnupperflug, bei perfektem Frühlingswet- ter in Wangen Lachen, dauerte es nicht mehr lan- ge. Danach war es endgültig um mich geschehen, und ich habe diese Herausforderung angenom- men. Ich setze mir gerne ehrgeizige Ziele, wusste aber damals nicht, wie komplex diese Ausbildung «Der schönste Moment für mich ist jeweils: Brakes Released, Full Power set und dann Rotate!» werden würde. Bei gewissen Theoriefächern ver- stand ich anfangs nur Bahnhof (QNH, QFE, QFF?) und musste als erstes wieder das Lernen erler- nen, und auf die Prüfungssituationen hätte ich auch gut verzichten können. Aber jetzt, wo die Theorie geschafft ist, weiss ich, dass es machbar ist. Und seit meinem ersten First Solo gibt es end- gültig kein Zurück mehr. Der schönste Moment für mich ist jeweils: «Bra- kes Released, Full Power set und dann Rotate!». Sich in einer Cessna 152 auf mindestens 1000 ft über Grund zu bewegen und auf das weit ent- fernte Geschehen zu blicken: was für ein Privileg! Bei guter Meteo einen kurzen Abstecher nach Locarno zu machen, um nach einer Erfrischung im Lago Maggiore die beste Flugplatz-Pizza zu essen, und sich dann wieder zurück daheim im Zürichsee abzukühlen. Das, finde ich, macht die Faszination des Fliegens aus. Eine völlig neue Wahrnehmung der Geografie, der Natur, des Wetters. Ein Fluglehrer hat mal was Schönes ge- sagt: «Die bereits gemachte Erfahrung kann dir niemand mehr nehmen. Geniesse jeden Flug!» Weiter habe ich durch die Fliegerei tolle Gleich- gesinnte kennengelernt und neue Freundschaf- ten knüpfen können. Meine Schulung verlief alles andere als geradli- nig. Zu Beginn der Ausbildung hatte ich einen unverschuldeten Autounfall, inklusive Fahrer- flucht und Schleudertrauma. 13 Monate später 


































































































   12   13   14   15   16